Homepage

Über uns

Technik

Umwelt

Kontakt

Impressum

Leistungen

Technik

 Home  | Technik

Bearbeitung der zu reinigenden Ware

 

 

1. Zuführung der Ware in die Arbeitskammer

 

2. Arbeitskammer fluten mit Lösemitteln:

    Temp. 85°C Zeit min. 60 Sec.

 

    Warenbewegung:

    Drehen, schwenken, ohne Bewegung;

    Bewegung einstellbar in Schritten von: 5° links / rechts bis 360°

    Zusätzlich möglich: Ultraschall, Umfluten, Mehrfachfluten.

 

3. Lösemittel abpumpen über Doppelfilter:

    Filtereinheit 10 Micron.

 

4. Einleiten von Lösemitteldampfdestillat: Temp. Min 100°C

 

5. Abpumpen des durch die Dampfbeaufschlagung wieder flüssig gewordenen Lösemittels.

 

6. Umlufttrocknung: Min. 40 Sec

 

7. Vakuumtrocknung: Min. 20 mb

 

8. Konzentrationsmessung / Freigabe: Max. 1000 mg / m3

 

Bei der Tauchreinigung wird der Hauptbestandteil der Verölung entfernt.

Nach dem Abpumpen des Lösemittels aus der Arbeitskammer wird Lösemitteldestillat zugeführt.

Das Destillat schlägt sich auf der kälteren Ware nieder und erzeugt eine Feinstreinigung. Die Umlufttrocknung entfernt den größten Teil des an der Ware befindlichen Lösemittels. Die Vakuumtrocknung versetzt die Arbeitskammer in ein Tiefvakuum. Dadurch wird der Siedepunkt des verbliebenen Lösemittels extrem herabgesetzt, es verpufft förmlich und wird abgesaugt. Das Ergebnis sind saubere, ölfreie und trockene Teile.

 

Prozessbeschreibung Reinigen in Lösemittel

 

 

Entfetten - Entölen - Entfernen von Formtrennmitteln und Spänen

 

Eingesetztes Lösemittel: Perchlorethylen / Tetrachlorethylen

 

Warenzuführung in Systemkörbe:

 

LBK 0 Größe 1200 x 420 x 270 mm

LBK 1 Größe 610 x 420 x 270 mm

LBK 2 Größe 500 x 300 x 185 mm

 

Beschickung: automatisch Über Rollbahnen